buurpur.ch
zur Unterstützung der
landwirtschaftlichen Direktvermarktung
Buurpur.ch

Unser Projekt

Wir sind zwei Privatpersonen mit einer Idee. Zur Realisierung dieses Projekts habe ich aus rund 300 verschiedenen Websites (Verbände, Vereine, lokale Websites von Kantonen, Gemeinden und Tourismusorganisationen) eine Datenbank von bis jetzt ungefähr 8000 Direktvermarktern/Gastrobetriebe angelegt mit dem Ziel, eine möglichst komplette Informationsplattform präsentieren zu können.

Um unserem Anspruch gerecht zu werden, unsere Website immer auf dem aktuellen Stand zu halten, sind wir auf Informationen der Anbieter angewiesen.

Viele Betriebe haben schon ihre eigene Homepage und somit ist ein Link eine einfache und immer aktuelle Vernetzung.

 

Ist auf den nächstfolgenden Seiten die Rede von Bauern, Direktvermarktern und Produzenten, sind natürlich auch Bäuerinnen, Direktvermarkterinnen und Produzentinnen gemeint. Um so selbstverständlicher, weil die meisten Höfe und Gutsbetriebe Familienbetriebe sind und im Hofladen oft nicht der Bauer selber, sondern ein anderes Familienmitglied anzutreffen ist.


Wir machen dieses Projekt aus Überzeugung und somit gibt es für die Betriebe die sich bei uns anmelden keine finanziellen Verpflichtungen.

Ein Defizit unseres Projekts vorweg: aufgrund unserer mangelhaften Kenntnis in der französischen Sprache kommen die Bauern aus der Romandie zwangsläufig zu kurz. Es wäre uns ein Anliegen, sobald unser Projekt fussgefasst hat, wenn jemand aus der Romandie sich für unsere Idee begeistern, uns ergänzen und die Romandie abdecken würde.

 

Wir sind keine Landwirtschaftsexperten und fühlen uns somit auch nicht berechtigt eine qualitative Beurteilung der Betriebe abzugeben. Dies ist auch nicht in unserem Sinne und wir tragen keinerlei Verantwortung betreffend Qualität der Produkte oder der Tierhaltung.

 

Agrotourismus - Agriturismo

Agrotourismus ist ein Angebot, welches Aufenthalte mit Erlebnischarakter auf einem Landwirtschaftsbetrieb umfasst. Grundgedanke ist die Nähe zur Gastfamilie, die dem Urlauber persönlichen Kontakt und Einblick in den Alltag des Betriebes gibt.

Unser Projekt ist nicht in erster Linie auf den Agrotourismus ausgerichtet, tangiert aber in vielen Hinsichten direkt mit unseren Zielsetzungen. Wir haben die verschiedenen Facetten des Agrotourismus auch in unserem Suchportal unter der Suchoption Dienstleistungen eingebaut, z.B. Schlafen im Stroh (SiS), Ferien auf dem Bauernhof (FeBa), Bed & Breakfast (BnB) und Schule auf dem Bauernhof (SchuB).

Oft ist das Angebot vom Agrotourismus verbunden mit dem Verkauf von hofeigenen Produkten oder im Falle der Weinbaubetriebe mit Degustationsanlässen, Führungen durch die Rebberge und Raumvermietungsmöglichkeiten. All diese Dienstleistungen decken oder ergänzen sich im Sinne der Direktvermarktung und sind somit ein Teil unserer Gesamtphilosophie.

 

Regionalität

Unsere Grundphilosophie von „Saisonal, Frisch und Nah“ geht automatisch mit der Wichtigkeit der Regionalität einher. Wir setzen somit die Regionalität als Kriterium vor die Produktionsart wie z.B. Bio, Demeter etc. Dieser Grundbegriff beinhaltet kurze Transportwege vor allem für Tiere, weniger lange Kühlung von Gemüse und Früchten sowie auch der Gedanke, dass der Konsument wieder einen persönlichen Kontakt zu den Produzenten hat und sich mit der Frage befasst woher unsere Lebensmittel kommen, von wem und wie sie produziert werden.

 

Gastrobetriebe mit Verwendung von regionalen Produkten

Mit dem Grundgedanken die Direktvermarktung von landwirtschaftlichen Produkten noch besser zu unterstützen kam die Idee, Gastrobetriebe die regionale Produkte in ihrer Küche verwenden, in unser Projekt aufzunehmen. Diese werden mit "blauen Häuschen" auf unserem Suchportal mit einem Hompage-Link dargestellt . Als Auslesekriterien haben wir uns an den betriebseigenen Homepages orientiert die eine ausdrückliche Verwendung von regionalen Produkten und saisonaler Küche beschreiben.

 

Regionale Verarbeitungsbetriebe

Nachdem wir die Rubriken regionale Kleinkäsereien die die Milch von rundum liegenden Bauern zu regionalen Milchprodukten verarbeiten sowie regionale Gemeinschaftsläden auf unserem Suchportal mit einer eigenen Farbe bezeichnet haben, kommen jetzt die regionalen Verarbeitungsbetriebe dazu. Damit gemeint sind Betriebe, die Rohstoffe lokaler landwirtschaftlicher Betriebe verarbeiten wie zum Beispiel Getreidemühlen, Lohnbrennereien, Fleischveredler und Ölmühlen und somit auch ein regionales Produkt herstellen. Oftmals können diese Produkte auch in den Hofläden gekauft werden.